01

Haben Sie alle relevanten Adminkennwörter für Ihren Server, Firewall, Mailzugriff, Access Points etc. im Unternehmen? Sind diese an einem sicheren Ort verwahrt und haben Sie jederzeit Zugriff darauf? Gibt es eine schriftliche Dokumentation über Ihre IT-Infrastruktur?

ja
nein

02

Wissen Sie, ob Ihre Server-Systeme regelmäßig gesichert werden? Gibt es jemand im Unternehmen oder ein dafür beauftragtes Unternehmen, das diese Sicherungen regelmäßig kontrolliert?

ja
nein

03

Wissen Sie, wie alt die Hardware Ihres bestehenden Servers ist und ob es seitens des Herstellers noch eine Ersatzteilverfügbarkeit gibt? Wie lange würde es dauern, bis im Falle eines Hardwareausfalles Ihre Systeme wieder betriebsbereit sind?

ja
nein

04

Werden auf Ihrem Server und Ihrer Firewall regelmäßig die erforderlichen Sicherheitsupdates gemacht, um etwaige Sicherheitslücken auszuschalten?

ja
nein

05

Sind die verwendeten Kennwörter Ihrer Systeme sicher? Entsprechen sie den gängigen verwendeten Sicherheitsrichtlinien und verfügen Sie dadurch über den erforderlichen Basisschutz?

ja
nein

Wenn Sie alle Fragen mit „Ja“ beantworten können, scheint Ihre IT in sicheren Händen zu sein. Sie haben den Überblick über den Zustand Ihrer Systeme und wissen im Notfall, welche Schritte einzuleiten sind.

Wenn Sie 1-2 Fragen mit „Nein“ beantworten, empfehlen wir Ihnen, sich mit dieser Thematik zu beschäftigen oder mit Ihrem IT Betreuungsunternehmen Kontakt aufzunehmen, um diese Punkte zu beseitigen. Vor allem, wenn Unsicherheit rund um Backup besteht, sollten Sie das kurzfristig in Angriff nehmen.

Wenn Sie 3 oder mehr Fragen mit „Nein“ beantworten, besteht das Risiko für Datenverlust bzw dass Sie für den Ernstfall eines Systemausfalls nicht vorbereitet sind und mitunter hohe Kosten und lange Ausfallszeiten anstehen könnten.

Wir weisen darauf hin, dass dieser IT Self Check keine ausführliche Analyse Ihrer IT Infrastruktur ersetzt. Gerne beraten wir Sie persönlich.

Kontaktieren Sie uns